Deutsche Kubbliga

Region BERLIN

1. Spieltag 22.05.19

Berlin-Pankow, 23.05.19

Der Deutsche Kubb Bund (DKubbB) startete sein neues Projekt. Die Kubb-Liga für Einzelspieler. Die DKubbB-Liga wird in Regionen gespielt. Die 6 Regionen sind neben Berlin, Meckl.-Vorpommern, NRW-Nord, NRW-Süd, Schleswig-Holstein/Hamburg und Rheinland-Pfalz. Die ersten beiden jeder Region spielen am Saisonende den Deutschen Meister aus.

Am 22.05.19 nahm die Region Berlin ihren Spielbetrieb auf. SSC-Teilnehmer Helmut hatte dabei einen schweren Stand. Gegen Steffen Börner, Roman Bieschke, Holger Meier, Silas Adamski und Andreas Fach verlor er jeweils mit 0:2 Sätzen. Nur im ersten Spiel gegen Steffen und gegen Silas im erstem Satz konnte er größeren Widerstand leisten.

Ohne Satzverlust kam also niemand durch den ersten Spieltag, dass spricht für das Niveau in Berlin. Es führt nach dem 1. Spieltag Andreas Heiden (ILTIS) mit 10:2 Punkten vor Olaf Klemt (Schünchen) mit 8:4 und Steffen Börner (Falklinge) mit 7:4 Punkten.

Abschließend gilt zu sagen, dass es super enge Begegnungen gab und hier noch viel zu erwarten ist bei den nächsten Spieltagen. Nächster Spieltag am Jahn-Sportpark ist der 19. Juni.

Niehoff am Ende

2. Spieltag

Berlin-Pankow, 20.06.19

Bei strahlendem Sonneschein fand am 19. Juni der

2. Spieltag im Jahn-Sportpark statt. Bei perfekten Bedingungen trafen sich 10 Kubber zum gemeinsamen Hölzerwerfen.

Der SSC-Kubber Niehoff zeigte sich gegenüber dem letzten Spieltag leicht verbessert. Das Sondertraining machte sich zwar bemerkbar, trotzdem reichte es noch nicht für einen Satzgewinn. Gegen Olaf und Grit konnte er das Spiel offen gestalten, verlor aber dennoch in 2 Sätzen. Gegen Grit konnte er leider einen Feldvorteil nicht nutzen um die Niederlage abzuwenden.

Im 3. Spiel des Tages ging Helmut sogar in Führung, aber auch hier konnte er senien Feldvorteil nicht nutzen und verlor. Im letztem Spiel des Tages hatte er gegen Tabellenführer Andreas H. keine Chance und steht somit mit 9 Niederlagen am Ende der Tabelle.

3. Spieltag

Der 3. Spieltag fand ohne Helmuts Beteiligung wegen Terminüberschneidungen statt.

Erster Punkt für Helmut

Berlin-Pankow, 22.08.19

Am 4. Spieltag der Deutschen Kubbliga zeigte sich Helmut vom SSC endlich von seiner besten Seite. Gegen Roman kam er nach 10 sieglosen Spielen zum ersten Satzgewinn.

Jedes Spiel ging wieder über 25 Minuten in dem 2 Sätze gespielt werden mussten. War die Zeit zuende, gab es einen Tiebreak. Diesen vermied Olaf im ersten Spiel gegen Helmut, indem er exakt zum Ablauf des Spieles bach 25 Minuten den König zum 2:0 traf. Gegen Roman verlor Helmut den 1. Satz, aber gelangte im 2. in den 5minütigen Tiebreak und durfte zum ersten mal in der Deutschen Kubbliga zum Königswurf ansetzen. Es gelang und Helmut holt sich mit dem Satzausgleich den ersten Punkt. Auch gegen Mady gings in den Tiebreak, doch Mady gewann mit 2:0, ebenso wie Grit und Andreas. Helmut ziert zwar weiterin das Tabellenende, zeigte sich aber mit dem Spieltag sichtlich zufrieden. Im September stehen noch ein paar Hängepartien auf dem Programm, ehe am 15.9. die Finals in Lengede ausgetragen werden.

Region Berlin beendet Ligasaison

Berlin-Spandau, 12.09.19

Am Mittwoch, den 11. September, fanden in der Deutschen Kubbliga Region Berlin die letzten Nachholspiele der Ligasaison statt.

Mit 3 Siegen und einer Niederlage beendete Helmut die erste Saison der Deutschen (Einzel)Kubbliga. Am Tabellenplatz hat sich erwartungsgemäß nichts geändert.

Es blieb beim 10. Platz.

Für das große Ligafinale an dem die Sieger der gesamten Landesverbände am 15.09. in Lengede teilnehmen haben sich aus Berlin Andreas H. und Olaf K. qualifiziert.

 

 Stand 11.09.19

Ergebnisse Helmut:

Spiel Name Sätze     Sätze  
1. Steffen Börner 0 2           2  0
2. Roman Bleschke 0 2    1  1
3. Holger Meier 0 2    2  0
4. Silas Adamski 0 2   0 2
5. Andreas Fach 0 2    0  2
6. Olaf Klemt  0  2    0  2
7. Grit Thor  0  2    0  2
8. Andreas Heiden  0  2    0  2
9.  Mady Thor  0  2    2  0
 

Berliner dominieren DM-Endrunde

Lengede, 17.09.19

Nachdem alle 6 Regionen ihre Ligasaison bendet haben, folgte am 15. September die Finalrunde der Deutschen Meisterschaft.

Aus den 6 Regionen qualifizierten sich die jeweils 2 Besten. Für Berlin gingen der frisch gekürte Berliner Meister Andreas Heiden und Vizemeister Olaf Klemt an den Start.

Nach einer spannenden Vorrunde standen die Halbfinals auf dem Programm:

Andreas Heiden (Berlin) vs Jens Meier (Rheinland-Pfalz) und Olaf Klemt (Berlin) vs Wolfgang Köhler (NRW-Nord) hießen die Paarungen.

Beide Berliner setzten sich durch und bestritten das Finale. Dort gewann Andreas Heiden und wurde Deutscher Meister. Olaf blieb "nur" der Vizetitel. Beiden Herzlichen Glückwunsch, ihr habt Berlin wunderbar vertreten.

Im Bild links die tolle Trophäe, die Andreas nun mit nach Hause nehmen durfte.

  1. Andreas Heiden (Berlin)
  2. Olaf Klemt (Berlin)
  3. Jens Meier (Rheinland-Pfalz)
  4. Wolfgang Köhler (NRW-Nord)
  5. Norbert Bosau (NRW-Süd)
  6. Alexander Patzer (Mecklenburg-Vorpommern)
  7. Wolfgang Bosau (NRW-Süd)
  8. John Krause (Mecklenburg-Vorpommern)
  9. Matthias Fesser (Schleswig-Holstein)
  10. Boris Kaufmann (Schleswig-Holstein)
  11. Wolfgang Menger (NRW-Nord)